I need that song, those trusty chords could pull me trough...
Ein Buch muß die Axt sein
für das gefrorene Meer in uns.
Franz Kafka
Die Buchfrage von LovelyBooks

"Nox – Das Erbe der Nacht" von Michael Borlik

Tara muss fliehen. Vor dem Rat der Nox, denn dieser würde sie am liebsten Tod sehen. Tara könnte alle drei Blutlinien – Werwölfe, Vampire und Hexen - vereinen und der gefallene Engel Lilith würde durch sie wiedergeboren werden. Der Krieg der bereits 400 Jahre tobte, könnte von neuem beginnen und die Welt ins Chaos stürzen…

Michael Borliks Fantasyroman „Nox – Das Erbe der Nacht“ ist eine rasante, spannende Geschichte um 4 Jugendliche, die als einzige diesen erneuten Krieg zwischen Dämonen und Engeln verhindern können.

Der Roman begeistert schon durch seine tolle Optik. Das Cover, das in schwarz und rot gehalten ist, passt zur Thematik. Was es mit dem Raben auf sich hat, stellt sich während des Lesens heraus. Zudem gibt es zwischen den „normalen“ weißen Seiten auch einige schwarze, denn immer wenn nicht aus Taras Sicht erzählt wird, liest man weiß auf schwarz. Das wirkt einerseits sehr geheimnisvoll und ist andererseits einfach ein optisches Highlight.

Der Autor hat es geschafft eine unglaublich fesselnde, spannende und geheimnisvolle Geschichte zu kreieren, die trotzdem frisch und frech ist, genau wie Tara, Sky, Taylor und Danny, die Hauptpersonen.

Der Leser wird immer wieder überrascht, denn es gibt viele unerwartete Wendungen, gute und schlechte, erfreuliche und erschreckende. Man kann nie sicher sein, wie sich die Geschichte entwickelt, was ihr eine äußerst spannende Atmosphäre verleiht.

Die Charaktere in diesem Roman sind etwas ganz besonderes. Sie sind sympathisch und gleichzeitig gefährlich und oft sehr schwer einzuschätzen. Mit Tara wurde eine Protagonistin gewählt, mit der man sich gut identifizieren kann, denn sie sehnt sich nach Liebe, Geborgenheit und Freundschaft. Besonders Sky fällt durch seine freche und liebenswerte Art auf und steckt voller Überraschungen…

Außerdem gelingt es Borlik herrlich flüssig, spritzig und jugendsprachlich zu schreiben, ohne dass es gezwungen klingt. Dieser angenehme Schreibstil in Verbindung mit einer großartigen Geschichte lässt den Leser einfach nicht los. Man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

„Nox – Das Erbe der Nacht“ ist ein wahrlich fantastischer Urbanfantasyroman, der durch Charme, Spannung und eine äußerst dichte Atmosphäre überzeugt. „Urban fantasy ta it’s best!“ heißt es auf der Rückseite. Dem kann ich nur zustimmen und diese - innerlich und äußerliche – tolle Geschichte von Herzen weiter empfehlen.

Vielen Dank an den Thienemann Verlag, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

474 Seiten

Thienemann Verlag (da gibt es auch eine Leseprobe)

Nox bei Amazon

 

DesignPicture
Gratis bloggen bei
myblog.de